wer etwas über die Neanderthaler wissen will, muss sie im Neanderland besuchen

Kategorie: Bewegung, Lernen, Museum, Spielen, Veranstaltung, Video

Erschienen am 14.02.2011

1

wer etwas über die Neanderthaler wissen will, muss sie im Neanderland besuchen

Foto von tobeys/Photocase.com

Es liegt „Im Zentrum inmitten der Zentren“ in NRW und bietet Familien viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

In  Mettmann, keine 30 km von Düsseldorf entfernt, befindet sich das Herzstück der Region: das Neanderthaler Museum. Bereits im Eingangsbereich kann der Besucher sich einen Eindruck davon machen, wie er selbst als Neanderthaler ausgesehen hätte, indem er mit Hilfe der Morphing Box ein Foto von sich machen lässt, die dann das Aussehen entsprechen verändert.

Ausstellungen und Workshops

“Ein Tal und sein Geheimnis”, so lautet die erste Etappe, der über vier Ebenen verteilten Dauerausstellung. Im Vordergrund steht natürlich die Geschichte des Neanderthals, der Fundstücke und die Evolution. Die Ausstellung ist sehr umfangreich und bietet Kindern die Möglichkeit, Dinge selbst zu erforschen und auszuprobieren. Wer möchte kann sich alles Wissenswerte über den Audioguide erzählen lassen. Moderne Eltern und Kinder können sich schon im Vorfeld die Audioführung (deutsch oder englisch) kostenlos online runterladen und auf ihren MP3-Player, iPod oder Handy überspielen.

Besonders in den Workshops gilt das Motto Lerning by doing. In der Steinzeitwerksatt werden aus einfachen Materialien nützliche Werkzeuge und dekorativer Schmuck hergestellt. Ganz im Stil der Indianer und Steinzeitmenschen, kann man beim Bogenbau seine Fertigkeiten als Jäger unter Beweis stellen und mit den selbst gefertigten Pfeil und Bogen üben. Die Workshops variieren und eine frühe Reservierung ist ratsam.

Eine ganz besondere Erfahrung ist die „KinderMammutNacht“ bei der man ein wenig von allem erlebt. Erst gibt es eine Kurzführung durch die Dauerausstellung sowie die Sonderausstellung „Mammuts. Giganten der Eiszeit“. Durch eine (Eis-) Zeitreise erfahren die Kinder wie sich das Gebrüll von Mammuts anhört, wie man ab besten nach Steinen gräbt und Knochenpuzzle zusammensetzt. Zum Schluss darf sich dann jeder noch an der längsten Mammut-Felszeichnung verewigen.

Wald und Tiere

Beim Spaziergang durch den Wald, können die Kinder ihre neuen Erfahrungen aus der Steinzeitwerkstatt oder der Ausstellungen anwenden. Im Wildgehege treffen sie dann auf Tiere, die bereits vor langer Zeit eine wichtige Rolle für die Bewohner des Neanderthals gespielt haben. Die Fundstelle ist liebevoll gestaltet worden und schafft Einblicke, wie Ausgrabungsarbeiten aussehen können.

Das Museum im Internet

Auf der Museumsseite gibt es einen wirklich gut gelungenen Kinder-Bereich der unterhaltsam und zugleich informativ ist. Hier kann sich jeder in das Leben eines Neanderthalers rein lesen oder auch ein kurzes Hörspiel darüber anhören. Mit dem Neanderthaler Kawiuk erfährt man hier bereits das Wichtigste über Werkzeuge, Nahrung und ein Spiel bei dem man die Spuren von Tieren erkennen muss.

Einen guten Eindruck erhält man auch durch zahlreiche Videos, von denen ich euch hier eins zeigen möchte:

Das Neanderland

Wie schon zu Anfang erwähnt, hat die Region neben dem Museum für Familien sehr viel zu bieten. Wer die Natur mag, kann hier Berge erklimmen oder Seen und Flüsse durchqueren, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Fahrrad fahren, Reiten, Klettern, Boot oder Wasserski fahren. Die etwas romantischeren unter euch, können auch in liebevoll restaurierten Pferdekutschen die Gegend erkunden, Schlösser, Burgen oder eine Theater besuchen und in den Städtchen auf Märkten stöbern und die Architektur genießen. Kinder können sich im Indianercamp, auf Abenteuerspielplätzen, im Waldklettergarten und dem Freizeitzentrum austoben oder im Märchenzoo, Planetarium oder dem Eisenbahnmuseum, die Welt der Tiere, Sterne oder Technik bestaunen.

Ich wünsch viel Spaß beim erkunden dieser vielfältigen Region. Sollte jemand weitere Tipps für Sehenswürdigkeit für Kinder haben, schreibt mir eine E-Mail oder hinterlasst einfach einen Kommentar.

Dieser Eintrag wurde am Montag, 14. Februar 2011 um 00:24 von Jule erstellt und ist abgelegt unter Bewegung, Lernen, Museum, Spielen, Veranstaltung, Video. Mit dem RSS 2.0 Feed kannst du den Antworten zu diesem Artikel folgen. Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite senden.

Eine Antwort zu “wer etwas über die Neanderthaler wissen will, muss sie im Neanderland besuchen”

  1. Robbi sagt:

    Schöner Artikel! Hätte ich das früher gewusst!
    BTW: Du wirst immer besser;)

Schreib Jule eine Antwort

Deine Daten

(optional)

Dein Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sind Deine Angaben korrekt?

nach oben



nach oben