Kleiner Wochenreport No.1

Kategorie: Kultur, Lesen, Veranstaltung, Wochenreport

Erschienen am 04.03.2011

0

Kleiner Wochenreport No.1


Gutes aus Berlin

Simba, der König der Löwen

…als Musical! Die Premiere ist am 21. Mai 2011 im Admiralspalst und obwohl dort sehr viel Platz ist, sollte man sich jetzt schon Karten sichern: Soziales Berlin

„Der kleine Prinz“ mal anders

Die liebevolle, kurze Geschichte gibt es jetzt für nur 5€ als Puzzle-Buch bei Wohlthat’s Buchhandlung an der Frankfurter Allee, oder auch bei Amazon.

„Berlin braucht Jugendarbeit!“

Wer mit Politikern darüber diskutieren möchte, kann dies am 5. April 2011 von 19-20 Uhr tun und zwar bei der Podiumsdiskussion im Abgeordnetenhaus (Niederkirchner Str. 3-5, 10117 Berlin Raum 31). Dabei sind folgende Politiker: Sandra Scheeres (SPD), Monika Thamm (CDU), Clara Herrmann (Bündnis 90/ Die Grünen), Mari Weiß (Die LINKE), Sebastian Czaja (FDP). Um dabei sein zu dürfen, ist eine Anmeldung per E-Mail (berlin-braucht-jugendarbeit@ljrberlin.de) aufgrund der Sicherheitsbestimmungen erforderlich und auch den Personalausweis sollte man mitbringen.

Frühlingsgefühle

An der U5-Samariterstraße ist mir dieser Zettel aufgefallen, der typisch für Berlin ist und mich fröhlich gestimmt hat. Ich hoffe die Dame meldet sich und die beiden genießen bald einen Kaffee in der Sonne.
Wer auch nette, witzige oder interassante Notizen in Berlin findet, kann diese auf Notes of Berlin veröffentlichen, damit sich noch mehr Leute daran erfreuen können.

Gutes für Nachwuchstalente

Für Fußballfans

Lust als Jung-Reporter von der FIFA Frauen-WM 2011 zu berichten? Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren können sich bei der Redaktion der WELT KOMPAKT als Nachwuchs-Reporter bewerben und nebenbei noch eine von 50 Jugend BahnCard 25 gewinnen. Einfach einen Erlebnisbericht, eine Reportage oder ein Aufsatz zum Thema Fußball schreiben und bis zum 11. April 2011 einreichen. Die 23 Finalisten werden zu einem Workshop eingeladen, von denen wiederum 9 ausgewählt werden, von Berlin, Bochum bzw. Leverkusen aus von der FIFA Frauen-WM 2011 zu berichten.

Gar nicht gut, für niemanden

KIK’s Kinderkleidung

Auch wenn KIK wirklich günstig ist, bin ich der Meinung, kein Kind sollte den Schadstoffen aus der Kleidung ausgeliefert werden. Wenn die Firma Kik dann auch noch von sich aus, das „Indianderkostüm für Kinder“ aufgrund von schädlichen Azofarbstoffen zurückruft, sollte bei jedem die Alarmglocken klingen. Also Geld zurück fordern oder gleich in die Tonne damit!

Dieser Eintrag wurde am Freitag, 04. März 2011 um 15:12 von Jule erstellt und ist abgelegt unter Kultur, Lesen, Veranstaltung, Wochenreport. Mit dem RSS 2.0 Feed kannst du den Antworten zu diesem Artikel folgen. Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder einen Trackback von deiner eigenen Seite senden.

Schreib Jule eine Antwort

Deine Daten

(optional)

Dein Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst du nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Sind Deine Angaben korrekt?

nach oben



nach oben